Graduierungen

Im Wing Tsun gibt es Graduierungsstufen, die denen der Budo-Stile ähneln. Sie werden allerdings nicht Gürtelprüfung oder Dan genannt.

Generell kann man das Graduierungssystem im Wing Tsun in vier Klassen teilen:

Schülergrade: 1 – 12 SG
Technikergrade: 1 – 4 TG
Praktikergrade: 5 – 8 PG
Philosophische Graduierungen

Es sind 12 Schülergrade, in denen der Schüler die erste und zweite Form (SIU NIM TAO und CHUM KIU), sowie deren Anwendung in CHI SAO (Klebende Arme, Gefühlstraining) und Freikampf erlernt.

Technikergrade (Lehrergrade) bestehen aus 4 Graduierungen und ergänzen ihr Programm mit der BIU TSE, der dritten Form des WT. Die Techniker trainieren zusätzlich an der Holzpuppe.

Als Praktigergrad bezeichnet man den WT-Meister, der alle waffenlosen Techniken erlernt hat und diese in jeder Situation frei einsetzen kann.

Philosophische Grade werden ehrenhalber verliehen und zeugen von ganzheitlichem Wissen was die Kampfkunst im Allgemeinen anbelangt.

Es finden in regelmäßigen Abständen Prüfungslehrgänge statt.